Die Texte der Osternacht und des Ostermorgens...

Intensives Bibliodrama-Angebot in der Karwoche

 ...Ein Geschenk an die Welt? - Ein Geschenk? Nicht auf den ersten Blick. Die texte sind höchst problematische Lesungen. Hören wir in ihnen nicht von einem Gott der Gewalt, von Zorn und Gericht? - Wir laden Sie ein, diese Texte als einen Abgleich mit der Realität zu sehen: In Genesis 1, sagt Gott sehr oft: "Und ER sah, dass es gut war". Aber wir  sehen mit unseren eigenen Augen, dass die Welt an vielen Stellen nicht in Ordnung ist. Und beides ist wahr!
Doch Gott ist nicht ein Gott des Todes, sondern Menschen leben oft in einem toten Land. Alle Ostertexte bezeugen den Weg vom Tod ins Leben, von der Finsternis und Nacht in die Morgenröte und ins Licht. Leben wollen und Krieg führen schließen einander aus. All diese texte führen uns zu einer scheinbar unmöglichen Neu-Erfahrung...
  • Herzliche Einladung zu intensiven, herausfordernden Tagen. In denen biblische Texte durch die Methode des Bibliodrama mit Leben gefüllt werden.

Download:
VA-NUMMER1803-01
TermineSamstag, 24. März, 9:00 Uhr bis Dienstag, 27. März, 13:00 Uhr
Dauer4 Tage
LeitungDr. Nicolaas DERKSEN, Pastoraltheologe und Pastoralsupervisor; Bibliodrama-Begründer und -Ausbilder; Andrea GRUBER, christliche Unternehmensberaterin, Konfliktklärung & Mediation, Berufungswegbegleiterin
Kosten€ 280,- (inkl. 20% USt) Frühbucherrabatt bis 31.12.2017: € 210,--
SonstigesSie können gerne während des Seminars bei uns im Haus übernachten. Kosten pro Nacht und pro Person: € 55,-- im Einzelzimmer; € 39,-- im 2-Bett-Zimmer

Anmeldung

Sie können sich bei uns telefonisch oder schriftlich per Email anmelden. Bitte melden sie sich bis spätestens eine Woche vor Veranstaltungsbeginn an, da die TeilnehmerInnenzahl begrenzt ist. Bei einem Veranstaltungsbeitrag über € 50,- erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung.

Veranstaltungsbeitrag
Mit dem VA-Beitrag beteiligen Sie sich an den Honorar- und Organisationskosten. Die bei den VA-Ausschreibungen angeführten Preise schließen die Übernachtungs- und Verpflegungskosten nicht ein.

Wir bitten Sie den VA-Beitrag vor Veranstaltungsbeginn auf das nachfolgende Konto zu überweisen:
Empfänger: Haus Marillac - Bildungs- und Erholungshäuser der Barmherzigen
Schwestern Innsbruck GmbH
IBAN: AT27 3600 0000 0072 5721
Verwendungszweck: VA-Nummer angeben

Absagebedingungen
Bei kurzfristiger Absage Ihrerseits innerhalb einer Woche vor Veranstaltungsbeginn oder bei Nichtteilnahme ohne Benachrichtigung müssen wir Ihnen den gesamten VA-Betrag in Rechnung stellen.



Anmeldeformular:

Herr    Frau    Familie    Firma    keine Angabe