Vom Verzeihen und Loslassen

Seminartag

Viele Menschen haben im Laufe ihres Lebens massive Kränkungen erlebt, unter denen sie noch Jahrzehnte danach zu leiden haben. Wenn man die Lebensgeschichten von Menschen hört, dann treten solche „Leichen im Keller“ häufig auf. Das ist wohl einer der wenigen Bereiche, bei dem Zeit keine Wunden heilt. Wenn ich jemandem etwas „nachtrage“, dann trage ich schwer daran, selbst wenn die konkrete Beziehung bereits lange schon vorbei ist. Dieses Seminar möchte Ihnen helfen, alte, verletzende Erfahrungen hinter sich zu lassen, damit sie das demjenigen nicht mehr „nach tragen“ müssen – denn das ist immer belastend. Konkrete Methoden werden Ihnen helfen, von schmerzenden Erlebnissen loszulassen, sodass sie innerlich wieder frei werden für Neues, Erfüllenderes. Eine versöhnliche innere Haltung hilft dabei, auch solche negativen Erfahrungen als Teil ihrer persönlichen Lebensgeschichte zu integrieren und damit aber auch – paradoxerweise – loszulassen.

Download:
VA-NUMMER1803-
TermineSamstag, 3. März 2018
Dauer6 Stunden
LeitungDr. Carolin JUEN de QUINTERO, Psychotherapeutin für integrative Gestalttherapie, Klinische Psychologin, Traumtherapeutin, Interkulturelle Psychologin
Uhrzeit9:00 - 17:00 Uhr
Kosten€ 85,– (inkl. 20% USt,)

Anmeldung

Sie können sich bei uns telefonisch oder schriftlich per Email anmelden. Bitte melden sie sich bis spätestens eine Woche vor Veranstaltungsbeginn an, da die TeilnehmerInnenzahl begrenzt ist. Bei einem Veranstaltungsbeitrag über € 50,- erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung.

Veranstaltungsbeitrag
Mit dem VA-Beitrag beteiligen Sie sich an den Honorar- und Organisationskosten. Die bei den VA-Ausschreibungen angeführten Preise schließen die Übernachtungs- und Verpflegungskosten nicht ein.

Wir bitten Sie den VA-Beitrag vor Veranstaltungsbeginn auf das nachfolgende Konto zu überweisen:
Empfänger: Haus Marillac - Bildungs- und Erholungshäuser der Barmherzigen
Schwestern Innsbruck GmbH
IBAN: AT27 3600 0000 0072 5721
Verwendungszweck: VA-Nummer angeben

Absagebedingungen
Bei kurzfristiger Absage Ihrerseits innerhalb einer Woche vor Veranstaltungsbeginn oder bei Nichtteilnahme ohne Benachrichtigung müssen wir Ihnen den gesamten VA-Betrag in Rechnung stellen.



Anmeldeformular:

Herr    Frau    Familie    Firma    keine Angabe