Die Menschlichkeit der Muse

Vortrag und Gespräch

  • Arbeit ist das halbe Leben, heißt es. Und was ist mit der anderen Hälfte? Was geschieht eigentlich in den Zeiten der Muße? Wie lebt es sich „müßig“ in der Gegenwart? Welche Rolle spielen dabei der Feierabend, der Sonntag und die Schau nach innen? 
  • Der Referent des Abends spricht darüber, was Muße ist und was sie menschlich macht. Soviel sei schon jetzt verraten, für ihn sind  Müßiggänger*innen Vorbilder gelungenen Lebens, die gerade heute – in unmüßigen Zeiten – notwendig sind.
  • Holger Zaborowski ist Herausgeber des Buches "Arbeit 5.0 oder Warum ohne Muße alles nichts ist".


Download:
VA-NUMMER2002-10
TermineFreitag, 21. Februar 2020
LeitungDr. Dr. Holger Zaborowski; Univ.-Professor für Geschichte der Philosophie und philosophische Ethik
Uhrzeit18:30 Uhr
Kosten€ 10,--
SonstigesEin Veranstaltung in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk

Anmeldung

Sie können sich bei uns telefonisch oder schriftlich per Email anmelden. Bitte melden sie sich bis spätestens eine Woche vor Veranstaltungsbeginn an, da die TeilnehmerInnenzahl begrenzt ist. Bei einem Veranstaltungsbeitrag über € 50,- erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung.

Veranstaltungsbeitrag
Mit dem VA-Beitrag beteiligen Sie sich an den Honorar- und Organisationskosten. Die bei den VA-Ausschreibungen angeführten Preise schließen die Übernachtungs- und Verpflegungskosten nicht ein.

Wir bitten Sie den VA-Beitrag vor Veranstaltungsbeginn auf das nachfolgende Konto zu überweisen:
Empfänger: Haus Marillac - Bildungs- und Erholungshäuser der Barmherzigen
Schwestern Innsbruck GmbH
IBAN: AT27 3600 0000 0072 5721
Verwendungszweck: VA-Nummer angeben

Absagebedingungen
Bei kurzfristiger Absage Ihrerseits innerhalb einer Woche vor Veranstaltungsbeginn oder bei Nichtteilnahme ohne Benachrichtigung müssen wir Ihnen den gesamten VA-Betrag in Rechnung stellen.



Anmeldeformular:

Herr    Frau    Familie    Firma    keine Angabe