Familie und Sucht

VORTRAG von Reinhard Haller und Kinofilm: "Die Beste aller Welten"

  • "Bei keiner anderen Störung sind Angehörige so sehr involviert wie bei der Sucht." Grund genug hinzusehen und hinzuhören.
  • Zunächst spricht Reinhard Haller über Ursachen von Sucht, deren alltägliche Auswirkungen auf Familien und mögliche Wege diese zu Überwindung.
  • Anschließend wird der Film *Die Beste aller Welten gezeigt, die wahre Geschichte einer drogenabhängigen Mutter, der abenteuerlichen Welt ihres Kindes und ihrer Liebe zueinander. Adrian erlebt eine Kindheit in einem außergewöhnlichen Milieu, der Salzburger Drogenszene, und mit einer Mutter zwischen Fürsorglichkeit und Drogenrausch.
  • Dieser Vormittag ist der Abschluss der CARITAS-Bildungswoche rund um den *Schauplatz Sucht*. Vom 5. – 10. November finden in ganz Tirol (Tristach, Fügen, Zirl, Prutz und Innsbruck) unterschiedliche Veranstaltungen zu diesem wichtigen Thema statt.



Download:
VA-NUMMER1811-04
TermineSamstag,10. November im Metropolkino Innsbruck
TeilnehmerSie können sich hier an melden oder eine Email an caritas.ibk@dibk.at schreiben.
LeitungUniv. Prof. Prim. Dr. Reinhard HALLER, Chefarzt einer psychiatrischen Klinik, Gerichtspsychiater, Autor
Uhrzeit9:00 - 12:00 Uhr
Kosten€ 10,-- (+ Kinoeintritt)
SonstigesEin Veranstaltung der CARITAS Tirol

Anmeldung

Sie können sich bei uns telefonisch oder schriftlich per Email anmelden. Bitte melden sie sich bis spätestens eine Woche vor Veranstaltungsbeginn an, da die TeilnehmerInnenzahl begrenzt ist. Bei einem Veranstaltungsbeitrag über € 50,- erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung.

Veranstaltungsbeitrag
Mit dem VA-Beitrag beteiligen Sie sich an den Honorar- und Organisationskosten. Die bei den VA-Ausschreibungen angeführten Preise schließen die Übernachtungs- und Verpflegungskosten nicht ein.

Wir bitten Sie den VA-Beitrag vor Veranstaltungsbeginn auf das nachfolgende Konto zu überweisen:
Empfänger: Haus Marillac - Bildungs- und Erholungshäuser der Barmherzigen
Schwestern Innsbruck GmbH
IBAN: AT27 3600 0000 0072 5721
Verwendungszweck: VA-Nummer angeben

Absagebedingungen
Bei kurzfristiger Absage Ihrerseits innerhalb einer Woche vor Veranstaltungsbeginn oder bei Nichtteilnahme ohne Benachrichtigung müssen wir Ihnen den gesamten VA-Betrag in Rechnung stellen.



Anmeldeformular:

Herr    Frau    Familie    Firma    keine Angabe