Mutter und Tochter - Eine Beziehungsgeschichte

Ein Workshop für Frauen

  • Die Beziehung zur eigenen Mutter ist häufig von Ambivalenz geprägt. Töchter leiden entweder an der einengenden Nähe oder dem Mangel an liebevoller Zuwendung und haben es deshalb schwer, ein stabiles Selbstwertgefühl und ein liebevolles Selbstbild zu entwickeln.
  • Um Überleben zu können, wählen Töchter oftmals einengende Beziehungsmuster - entweder die allzu große Anpassung an die Mutter oder die Rebellion und Distanzierung von ihr, oft weit über das heilsame Maß hinaus.
  • Dabei ist es die gute Balance von Nähe und Distanz, Ablehnung und Anziehung, die jede Beziehung, und auch die zur eigenen Mutter lebendig sein lässt.
  • Das Seminar bietet einen einladenden Raum die je eigenen Beziehung zur Mutter tiefer zu verstehen. Elemente aus der Aufstellungsarbeit und die Arbeit mit inneren Bildern werden uns dabei unterstützen.

Download:
VA-NUMMER1906-09
TermineSamstag, 29. Juni 2019
Dauer1 Tag
Teilnehmerkleine Gruppe garantiert
LeitungHeidi Mossbrugger-Hoffmann, Theologin und Psychotherapeutin
Uhrzeit10:00 - 19:00 Uhr
Kosten€ 120,– (inkl. 20% USt)
Sonstigesweitere Informationen zur Referentin: http://www.mossbrugger-hoffmann.de

Anmeldung

Sie können sich bei uns telefonisch oder schriftlich per Email anmelden. Bitte melden sie sich bis spätestens eine Woche vor Veranstaltungsbeginn an, da die TeilnehmerInnenzahl begrenzt ist. Bei einem Veranstaltungsbeitrag über € 50,- erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung.

Veranstaltungsbeitrag
Mit dem VA-Beitrag beteiligen Sie sich an den Honorar- und Organisationskosten. Die bei den VA-Ausschreibungen angeführten Preise schließen die Übernachtungs- und Verpflegungskosten nicht ein.

Wir bitten Sie den VA-Beitrag vor Veranstaltungsbeginn auf das nachfolgende Konto zu überweisen:
Empfänger: Haus Marillac - Bildungs- und Erholungshäuser der Barmherzigen
Schwestern Innsbruck GmbH
IBAN: AT27 3600 0000 0072 5721
Verwendungszweck: VA-Nummer angeben

Absagebedingungen
Bei kurzfristiger Absage Ihrerseits innerhalb einer Woche vor Veranstaltungsbeginn oder bei Nichtteilnahme ohne Benachrichtigung müssen wir Ihnen den gesamten VA-Betrag in Rechnung stellen.



Anmeldeformular:

Herr    Frau    Familie    Firma    keine Angabe